Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzung unseres Internetangebotes noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mönchengladbacher Abfall-, Grün-, und Straßenbetriebe AöR
Servicetelefon 02161 - 49 10 10

GEM: Umgang mit dem Buchsbaumzünsler

Der Buchsbaumzünsler ist ein in unserer Region weit verbreiteter Schädling. Wir geben Ihnen hier Tipps zur richtigen Entsorgung.

Wie weit ist der Buchsbaumzünsler in der Stadt verbreitet bzw. wie groß ist das Problem mit dem Zünsler?

Der Buchsbaumzünsler ist ein in unserer Region weit verbreiteter Schädling. Zwischen März und Oktober können bis zu drei Raupengenerationen des Buchsbaumszünslers die Pflanzen kahl fressen und im Extremfall abtöten. Ähnlich wie in den privaten Gärten beschäftigen sich auch die Mitarbeiter der mags-Grünunterhaltung derzeit mit dem Schädling.

 

Was gilt es bei der Entsorgung befallener Buchsbäume zu beachten?

Bei der Entsorgung von zünslerbefallenen Pflanzen oder Pflanzenteilen gibt die GEM folgende Entsorgungsempfehlungen:

• Betroffene Buchsbäume oder Schnittgut können über die Biotonne entsorgt werden. Sowohl privat, aber auch auf den Friedhöfen. Hier stehen immer und zu jeder Jahreszeit Container für kompostierbare Abfälle zur Verfügung.

Wichtig: Damit die Raupen sich nicht weiter verteilen, sollten die Buchsbäume zuerst mit kochendem Wasser übergossen, in Papiersäcke verpackt und anschließend in die Biotonne oder Container gegeben werden. Die Deckel der Container auf den Friedhöfen sollen unbedingt geschlossen werden, damit sich der Schädling nicht weiter in der Umgebung verbreiten kann.

• Kleinere Mengen (bis 0,5 m³) können zeitnah nach dem Schnitt als Grünabfall an den Wertstoffhöfen Heidgesberg und Luisental abgegeben werden. Im Vorfeld sollte das Schnittgut mit kochendem Wasser übergossen werden und in Papiersäcken verpackt sein.

• Größere Mengen (über 0,5 m³) können kostenpflichtig in der Kompostierungsanlage in Wanlo abgegeben werden. Die Kompostierungsanlage liegt an der Hochstraße 101, 41189 Mönchengladbach. Öffnungszeiten: Vom 01.04.2017 bi 31.10.2017 Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, am Samstag von 8 bis 13 Uhr. In der Zeit vom 1.11.2017 bis 31.03.2018 ist die Anlage montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr geöffnet.

• Von Eigenkompostierung wird abgeraten, da häufig nicht die zur Abtötung der Raupen und Eier erforderlichen Temperaturen von ca. 50 °C im Kompost erreicht werden. Ebenso sollte der Grünschnitt nur für kurze Zeit offen gelagert werden, damit keine Weiterverbreitung durch frisch geschlüpfte Schmetterlinge erfolgt.

• Bürgerrückfragen zu diesem Thema beantworten die Kollegen des Servicetelefons: 02161 49 10 10 (Mo. – Sa. 6 – 22 Uhr), E-Mail: service@mags.de.

 

Gibt es Alternativen zum Buchsbaum?

Als Alternative wird häufig Ilex crenata – das ist eine Japanische Stechpalme - genannt. Das ist eine immergrüne Heckenpflanze, die auch in Formen wie Kugeln geschnitten werden kann. Eine zweite Alternative könnte Eibe (Taxus baccata) sein. Für Hecken eignen sich auch immergrüne Hölzer wie Kirschlorbeer.

Für Medienvertreter

Pressekontakt

Als Ansprechpartner für Presseanfragen rund um die Themengebiete unseres Unternehmens steht Ihnen unsere Pressesprecherin zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Anne Peters-Dresen
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02161 - 49 10 48
E-Mail anne.peters-dresen@mags.de