Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzung unseres Internetangebotes noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mönchengladbacher Abfall-, Grün-, und Straßenbetriebe AöR
Servicetelefon 02161 - 49 10 10

mags warnt: Eisflächen nicht betreten

Die anhaltend frostigen Temperaturen haben Seen und Gewässer wie beispielsweise im Geropark, Schmölderpark oder Stadtwald gefrieren lassen.

Die Eisfläche auf dem Geroweiher ist sehr dünn. Das Betreten ist verboten.

Doch die Minusgrade sind keine Garantie für eine begehbare und ausreichend stabile Eisdecke. Daher ist das Betreten von Eisflächen aus Sicherheitsgründen ausdrücklich verboten. Darauf weist der mags-Bereich Grünunterhaltung hin.

Vor allem Kinder können die Gefahr gefrorener Eisflächen oft nicht richtig einschätzen. Auch wenn die Eisflächen stabil aussehen und das Gewicht des Kindes am Ufer noch tragen, kann das Eis wenige Meter weiter bereits brechen und zur Gefahr werden.

Zudem kann Tauwetter die Tragfähigkeit des Eises schnell beeinträchtigen, Wasserflecken und Verfärbungen können Hinweise auf brüchige Stellen geben. Das Betreten von Eisflächen ist daher verboten.

Zeugen eines Eiseinbruchs sollten umgehend über den Notruf 112 die Rettungskräfte der Feuerwehr alarmieren.

Für Medienvertreter

Pressekontakt

Als Ansprechpartner für Presseanfragen rund um die Themengebiete unseres Unternehmens stehen Ihnen unsere Pressesprecherinnen zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Anne Peters-Dresen
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02161 – 49 10 48
E-Mail anne.peters-dresen@mags.de

Yvonne Tillmanns
Pressereferentin
Tel. 02161 – 49 10 56
E-Mail yvonne.tillmanns@gem-mg.de