Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzung unseres Internetangebotes noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mönchengladbacher Abfall-, Grün-, und Straßenbetriebe AöR
Servicetelefon 02161 - 49 10 10

1,73 Tonnen Sperrmüll auf Nordstraße abgestellt

Anstatt der erlaubten 5 Kubikmeter Abstellvolumen fanden die mags-Mülldetektive eine Abfallmenge von 25 Kubikmetern vor.

Doch damit nicht genug. Der Sperrmüll wurde bereits am Sonntag, 1. Oktober auf die Nordstraße gestellt. Mit der GEM war jedoch erst ein Termin für morgen. 7. Oktober verabredet“, sagt Jörg Wilms, Teamleiter der Mülldetektive. Das Sperrgut darf erst am Vorabend des Abholtages, frühestens ab 22 Uhr bereitgestellt werden. Am Abholtag selbst muss das Sperrgut bis 7.30 Uhr vor das Haus gestellt werden.

Die unerlaubte und viel zu frühe Sperrmüllablagerung hatte zudem Folgen für die gegenüberliegende Grundschule. Denn dort stellen Schülerlotsen sicher, dass die Jungen und Mädchen gefahrenlos die Straße überqueren können. Der Sperrmüll behinderte jedoch die Verkehrsteilnehmer. „Wir konnten die Verursacherin noch vor Ort ermitteln und die Gefahrenstelle absperren. Mit der GEM haben wir eine Sonderfahrt organisiert“, erläutert Jörg Wilms die Vorgehensweise. Die zwischenzeitlich nach Süddeutschland verzogene Anwohnerin erwartet nun eine erhebliche Geldstrafe.

Die GEM weist nochmals auf folgende Punkte hin, die beim Herausstellen des Sperrguts am Vorabend des Abholtages bzw. am Abholtag selbst zu beachten sind: 

  • Andere Verkehrsteilnehmer dürfen durch das Sperrgut nicht behindert werden.
  • Entfernen Sie nach Möglichkeit herausstehende Nägel oder Schrauben, um eine Verletzungsgefahr zu reduzieren.
  • Wenn Sie sich unsicher sind, ob etwas als Sperrmüll entsorgt werden kann, informieren Sie sich bitte bei den Mitarbeitern unseres Servicetelefons unter 02161 - 49 10 10 (Montag bis Samstag von 6 bis 22 Uhr). Eine erste Hilfestellung gibt Ihnen unser Download "Sperrmüll – ja oder nein?" sowie das Abfall A-Z.
  • Kleinteile und komplette Haushaltsauflösungen gehören nicht zum Sperrmüll.
  • Spiegel und Glasscheiben können aus Sicherheitsgründen nur in Verbindung mit Möbelteilen (z.B. fest verklebt) mitgenommen werden.

Weitere Informationen zum Thema Sperrmüll finden Sie auf der GEM Internetseite: https://www.mags.de/sperrmuell/

Für Medienvertreter

Pressekontakt

Als Ansprechpartner für Presseanfragen rund um die Themengebiete unseres Unternehmens steht Ihnen unsere Pressesprecherin zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Anne Peters-Dresen
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02161 - 49 10 48
E-Mail anne.peters-dresen@mags.de