Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzung unseres Internetangebotes noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK
Mönchengladbacher Abfall-, Grün-, und Straßenbetriebe AöR
Servicetelefon 02161 - 49 10 10

120 Kinder besuchen Premiere der mags Advent-Lesungen

Gleich zweimal sorgten Schülerinnen und Schüler der Bischöflichen Marienschule am Montag, 10. Dezember, für eine volle Kapelle auf dem Mönchengladbacher Hauptfriedhof.

Die Fünftklässler der Bischöflichen Marienschule lauschten in der Kapelle des Hauptfriedhofs der Geschichte "Hilfe die Herdmanns kommen", vorgelesen von Autorin und Journalistin Silke Jüngermann-Schnettler.

Zum Schluss gab es "Herdmann-Plätzchen" für die Fünftklässler.

Kurz nach 9 Uhr am Eingang der Kapelle: von weitem nähern sich drei aufgeregte Schulklassen, die sich von der Viersener Straße aus zu Fuß auf den Weg gemacht hatten. 70 Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen strömen in die Kapelle, nehmen Platz und entdecken einen Tisch voller Gegenstände, Geigen, Geschenke sowie Autorin und Journalistin Silke Jüngermann-Schnettler. „Guten Morgen, liebe Kinder! Heute hört ihr die Weihnachtsgeschichte aus „Hilfe die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson“, begrüßt Jüngermann-Schnettler die Schüler. „Guckt mal hier auf den Tisch, da liegen Gegenstände, die im Stück vorkommen können oder auch nicht. Wir gehen die im Anschluss zusammen noch mal durch und wer mir die richtige Anzahl nennen kann, für den habe ich eine Überraschung“, verspricht Jüngermann-Schnettler und sichert sich im Nu die Aufmerksamkeit der jungen Zuhörer. Denn zu der Lesung mit Musik gehören auch ein Quiz und leckere Plätzchen – denn auch die haben etwas mit der Geschichte zu tun.

Hintergrund der Lesung auf dem Hauptfriedhof  ist, dass mags Mönchengladbacher Abfall-, Grün- und Straßenbetriebe AöR die städtischen Friedhöfe als Orte des Lebens und Erholens erlebbar machen möchte. In diesem Zusammenhang finden im kommenden Jahr verschiedene kulturelle Veranstaltungen auf den städtischen Friedhöfen statt. Hierzu zählen auch diese Advent-Lesungen.

Und die Premiere kommt gut an: Viele Kinder hören die Geschichte der Herdmanns zum ersten Mal. Dementsprechend groß ist das Gelächter am Anfang der Lesung als das schlechte Benehmen der Familie geschildert wird. So heißt es in dem Buch: „Anfang Dezember wurde bei uns, wie jedes Jahr, mit den Kindern das Krippenspiel für den Weihnachtsgottesdienst vorbereitet. Meine Mutter leitete die Proben. Eigentlich war das jedes Jahr das gleiche. Aber dieses Mal gab es eine unheilvolle Wendung: Die Herdmanns waren dabei. Jemand war so unvorsichtig gewesen, ihnen zu erzählen, dass es da Süßigkeiten umsonst gab.“ Immer wieder werden Weihnachtslieder in das Stück eingestreut. Beim gemeinsamen Singen werden die Kinder in der Kapelle von Geigen begleitet und es entsteht eine vorweihnachtliche, besinnliche Stimmung in der Kapelle des Hauptfriedhofs. 

Im Laufe des Vormittags erscheint die zweite Gruppe der Bischöflichen Marienschule mit rund 50 Kindern. Auch dieses Mal wird die Lesung gespannt verfolgt. Niemand hat bei dem anschließenden Quiz Probleme und alle finden das Lösungswort heraus. Beim Verlassen der Kapelle erhalten die Zehn- und Elfjährigen von mags eine kleine Wegzehrung in Form von „Herdmann-Plätzchen“ für den Rückweg zur Schule und ein paar nützliche Dinge für den Schulalltag.  Eine Gruppe Mädchen aus der ersten Reihe unterhält sich vor der Kapelle noch einmal über das Stück. „Die Herdmanns waren ja lustig. Den Ort der Lesung fanden wir zuerst komisch, weil wir Lesungen nur aus normalen Räumen kennen, aber in so einer Kirche kommt so eine Weihnachtsgeschichte irgendwie cooler rüber.“ 

Wer selbst bei dieser Lesung dabei sein möchte um die Geschichte von den Herdmanns zu erleben, der ist am Samstag, 15. Dezember, herzlich willkommen. Um 10 Uhr lädt mags erneut Kinder mit ihren Eltern zur Advent-Lesung in die Kapelle des Hauptfriedhofs (Birkenallee 50, Zufahrt über die Viersener Straße) ein. Die Autorin und Journalistin Silke Jüngermann-Schnettler liest wieder die Weihnachtsgeschichte aus „Hilfe die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson. Neben der Lesung gibt es ein Quiz rund um die Geschichte für die Kinder, bei dem alle selber aktiv werden können. Am Ende gibt es ein kleines Geschenk für jedes Kind.

Die Lesung richtet sich an Kinder im Alter von 6-14 Jahren. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung per Mail an bildung@gem-mg.de oder per Anruf unter 02161 49 10 39 gebeten. Wer spontan zur Lesung kommen möchte, ist aber ebenfalls herzlich eingeladen.

Für Medienvertreter

Pressekontakt

Als Ansprechpartner für Presseanfragen rund um die Themengebiete unseres Unternehmens stehen Ihnen unsere Pressesprecherinnen zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Anne Peters-Dresen
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02161 – 49 10 48
E-Mail anne.peters-dresen@mags.de

Yvonne Tillmanns
Pressereferentin
Tel. 02161 – 49 10 56
E-Mail yvonne.tillmanns@gem-mg.de